WPS-Aktuell

Wiener Landesmeisterschaft Springen 2019

© HORSIC.com

Bei traumhaftem Wetter, einem "goldenen Wiener Herbst" gingen im Rahmen eines CSN-B* CSNP-B* von 13. bis 15. September die Titelkämpfe um die Wiener Landesmeisterschaften im Springreiten im Pferdesportpark Magna Racino über die Bühne.
Die Schärpen und Medaillen wurden am Sonntag feierlich an die SiegerInnen übergeben.  

Die Goldträger der Wiener Landesmeisterschaften
Helena Frohner sicherte sich mit ihrem Ibi Star den Pony-Landesmeistertitel.  
   
Bei den Jugendlichen kam es zu einem Stechen zwischen Valerie Kroker und Sarah Vanessa Simek. Am Ende konnte sich Valerie Kroker mit Cascala durchsetzen und gewann in einer Spitzenzeit von 36,91 Sekunden. Bronze holten mit lediglich vier Strafpunkten auf dem Konto Hoppl Fiona Katharina und Roccoco.        

Zur frischgebackenen Junioren-Meisterin wurde die EM-Teilnehmerin Lena Binder mit Imany VD Middelstede gekürt.            

Ein eindeutiges Ergebnis gab es bei den Jungen Reitern, denn die in diesem Jahr international hocherfolgreiche Marie Christine Sebesta konnte sich mit Kara Luna 2 an die Spitze setzen. Chiara-Florina Moser und Alaric Du Cuirassier wurden knapp dahinter Zweite. Marlene Fellner und Obora's Clayton komplettierten das Trio am Podest.     

Ins Stechen der Kleinen Tour kamen vier Paare, die sich den Titelgewinn untereinander ausmachen. In der absoluten Bestmarke von 36,34 Sekunden schnappte sich Beate Steiner auf Choco Loco 4 die Goldmedaille. Vizelandemeisterin wurde Saskia Albiez, die mit Clinton 2 in 40,90 Sekunden über die Ziellinie galoppierte. Mit einem Abwurf beendeten Cornelia Fischer und Obora's La Paloma den verkürzten Kurs und sicherten sich die Bronzemedaille.         

Bei den Senioren schaffte es als einzige Gudrun Pfadenhauer, bei allen drei geforderten Umläufen ohne Fehler zu bleiben, den Erfolg möglich gemacht hatte Darley 2.  Anna Ebner und Cool Vibes konnte sich mit vier Strafpunkten Silber sichern. Dritte wurden Stefan Stoiber und Charlotta mit acht Fehlerpunkten.        

Last but not least – Monika Stangelova wurde mit Celina 211 Landesmeisterin in der Allgemeinen Klasse und das mit dem Traumergebnis von null Strafpunkten. Ihnen folgten Barbara Belousek und Benjamin Saurugg auf den Rängen zwei und drei.           

Benjamin Saurugg gewinnt Racino Grand Prix
Der Hauptbewerb des Finaltages war der Racino Grand Prix über 1,40 Meter, der gleichzeitig die Entscheidung für den Titel  in der Allgemeinen Klasse brachte. Zum Siegerpaar wurden Lake-Arena-Bereiter Benjamin Saurugg und seine Contendro I-Stute Brasilia 6 gekürt. Das eingespielte Erfolgsduo, das hier im Magna Racino schon im Rahmen des ÖSTM-Wochenendes 2018 den Triumph im samstägigen Hauptbewerb holte, ließ im Stechen Franz Josef Steiner und Alfred Fischer hinter sich.

Ergebnisse

Wiener Landesmeisterschaft

Pony
Gold: Helena Frohner (Reitverein Union Equestrian Team), Ibi Star/15,00

Jugend
Gold: Valerie Kroker (Österreichische Campagnereiter-Gesellschaft), Cascala/ St. 0/36,91
Silber: Sarah Vanessa Simek (Springteam KRONBERGHOF), Valentine D'Arsouilles/ St. 0/42,45
Bronce: Fiona Katharina Oppl (Reitverein Union Equestrian Team), Roccoco H/ 4,00

Junioren
Gold: Lena Binder (TEAM EQUO), Imany VD Middelstede, 8,00

Junge Reiter
Gold: Marie Christine Sebesta (Wiener Reitteam), Kara Luna/ 5,25
Silber: Chiara-Fiorina Moser (Wiener Reitteam), Alaric Du Cuirassier/ 8,00
Bronce: Marlene Fellner (Wiener Reitteam), Obora's Clayton/ 9,25

Allgemeine Klasse
Gold: Monika Stangelova (TEAM EQUO), Celina/ 0,00
Silber: Barbara Belousek (Showjumping Team Belousek), Crown Prince/ 12,00
Bronce: Benjamin Saurugg (Vienna Horsesport Association), Global Attraction/ 16,00

Senioren
Gold: Gudrun Pfadenhauer (TEAM EQUO), Darley/ 0,00
Silber: Anna Ebner (Club der Pferdefreunde Schlossgarten), Cool Vibes/ 4,00
Bronce: Stefan Stoiber (Reitclub im Sacré Coeur, Wien), Charlotta/ 12,00


RACINO Grand Prix, 1,40m
1. Benjamin Saurugg (Vienna Horsesport Association), Brasilia/ St. 0/43,44
2. Franz Josef Steiner (Ger), Chanel/ St. 0/43,65
3. Alfred Fischer (Nö), Pila Donna/ St. 0/43,84

Zurück